Man spricht Deutsh

ein Watchblog zum Umgang der Medien mit der deutschen Sprache

VDI nachrichten Nr. 32 vom 7. August 2009

leave a comment »

In dem Artikel „Europäische Eisenbahnagentur…“ auf Seite 1 der genannten Ausgabe der VDI nachrichten steht folgender denkwürdiger Satz:

„Züge mit Gefahrgut sind in Europa ständig unterwegs: Unfälle ereignen dank der hohen Sicherheit der Eisenbahn zwar selten, doch keineswegs auszuschließen.“

Gleich zwei (mit Sicherheit unbeabsichtigte) Sparmaßnahmen in einem Satz – eine schöne Leistung! Sie sind immerhin schnell zu erkennen und lösen als Reaktion auch nicht mehr als ein amüsiertes Schmunzeln aus.

Ein Vorschlag von mir, wie der Satz korrekt heißen könnte:

„Züge mit Gefahrgut sind in Europa ständig unterwegs: Unfälle ereignen sich dank der hohen Sicherheit der Eisenbahn zwar selten, sind jedoch keineswegs auszuschließen.“

Es geht weiter mit den Sparmaßnahmen. In dem Artikel „Wüstenstrom – …“ auf Seite 2 heißt es in einer groß gedruckten und gelb hinterlegten Textbox:

„Um Wüstenstrom nach Deutschland zu bringen, bräuchte es 30 Leitungen mit je 2500 MW belastbar sind.“

Offensichtlich beeinträchtigt es deutlich die Lesbarkeit, wenn eine Print-Ausgabe durch das sporadische Weglassen von notwendigen Wörtern verschlankt wird. Also besser an dieser Stelle künftig keine Sparmaßnahmen mehr!

Written by fabulieren

8. August 2009 um 16:23

Veröffentlicht in Sparmaßnahmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: